Gelesen: Mr MIR: Über die ganzheitlich-grobstofflich-alternative Spiritualität

Gelesen: MIR, Mr. [MIR, Guru]: Über die ganzheitlich-grobstofflich-alternative Spiritualität Wahrheiten, Satire, Zynismus, Klartext, Zitate, Sinnsprüche, Gebete, hochwertige Kalendersprüche, Koans, Weisheiten, Richtigstellungen, Ratschläge, Denkanstöße, Aufgaben, die Erleuchtung, die Zweite Aufklärung und Senf
Eigenverl., 2015 XV, 183 S.
PDF-Download

Unser lieber Guru, unser verehrter Bodhisattva, der Padmapani, ja der Samantabhadra Parajnaparamita des Pastafarismus, unser Mr. MIR hat sein erstes Buch verfasst, welches mit dem Titel Über die ganzeitlich-grobstofflich-alternative Spiritualität: Wahrheiten, Satire, Zynismus, Klartext, Zitate, Sinnsprüche, Gebete, hochwertige Kalendersprüche, Koans, Weisheiten, Richtigstellungen, Ratschläge, Denkanstöße, Aufgaben, die Erleuchtung, die Zweite Aufklärung und Senf daher kommt. Es geht ja nichts über einen griffigen Titel. Aber mir persönlich gefällt das ja.

Aber kommen wir erst einmal zu den Präliminarien. Das Buch kann hier
je nach Belieben (oder E-Book-Reader) im Format A4 (242 Seiten), A5 (444 Seiten) oder A6 (666 Seiten) herunter geladen werden. Ich persönlich habe mich als alter, halbblinder Sack für das A4-Format entschieden. Dies bitte ich bei Zitatangaben zu berücksichtigen.

Mr MIRs erstes Buch ist eine gekonnte Verbindung zwischen dem pastafarischen Evangeliums des geliebten Propheten Bobby Henderson mit dem Diskordianismus und schafft so eine ganz neue Glaubensrichtung nach Guru MIR.

In angenehmem Plauderton, immer in Kommunikation mit dem Leser, vulgo Kunden, nimmt Mr MIR aber auch verschiedene Verschwörungstheorien und anderen esoterischen Bullshit aufs Korn. Mir persönlich hat hier vor allem das Kapitel über die Evolutionsbiologie und die Alternativ- bzw. Pseudomedizin gefallen, zwei Felder, in dem Bullshit aller Art ja Tür und Tor geöffnet sind.

Der Abschnitt zur Alternativ- bzw. Pseudomedizin ist im Kapitel Esoteriken zu finden, wo es auch hingehört. Neben nützlichen Listen, um esoterische Pseudomedizin zu entlarven, finden sich auch eine Übersicht zum Placebo- und Nocebo-Effekt sowie eine Betrachtung über die Patienten, die sich auf derartige Scharlatanerien einlassen. Besonders lesenswert ist die Geschichte der Esoteriken, in der sich Mr MIR im Kurzformat esoterischen Blödsinn von den alten Ägyptern in die Gegenwart beleuchtet.

Im Anhang finden wir noch eine Zusammenstellung der bisherigen Weltuntergangstermine oder einen ganzheitlich-grobstofflich-alternativspirituellen Jahreskreis.

Nimmt man sich die Zeit und liest das vorliegende Werk genau und auch zwischen den Zeilen, merkt man, dass Mr MIR mit all seinem Sarkasmus und Zynismus ein ernsthaftes Anliegen antreibt, das ich als „Verbraucherschutz“ bezeichnen möchte. Den Schutz seiner Mitmenschen vor Scharlatanen aller Art, die unbedarften Leutchen mit dubiosen Heils- und sonstigen Versprechungen das Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Insofern ist es umso enttäuschender, das ein solches Buch im Eigenverlag erscheint, während jeder Mondkalender, jeder Globuli-Ratgeber und jedes Pendelset verlegt wird. Deswegen. Kann ich nur empfehlen: herunterladen und lesen, es wird sich lohnen!

Gelesen: Lorenz, Jörg: Das Chemtrailhandbuch

9783944342122

Lorenz, Jörg: Das Chemtrailhandbuch
Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt
JMB-Verlag, 2013, 376 S.
19,80 € Broschiert
ISBN 9783944342122

Es gibt tatsächlich Menschen, die glauben, dass wir alle von ganz normalen Flugzeugen, die über 10.000 Meter hoch fliegen, aus mit Chemikalien besprüht werden, sogar, dass diese Flugzeuge in dieser enormen Höhe punktgenau einzelne Menschen besprühen können. Das ist ein Ding oder? Je nachdem, welchen Verschwörungswichtel man befragt, haben diese Sprühaktionen einen anderen Sinn. Zwangsimpfungen zum Beispiel oder SIE (wer auch immer SIE sind) sprühen, um uns arme Schlafschafe im Zaum zu halten. Manche denken auch, dass Nano-RFID-Chips damit abgeworfen werden, die sich in unsere Haut eingraben und IHNEN immer unseren Standort und unser Tun melden.

Jetzt fragt man sich als Otto Normalverbraucher schon mal, wie man auf die Idee kommen kann, in normale Kondensstreifen so etwas hinein zu geheimnissen. Macht man sich dann auf ins Internet, um sich zu „informieren“, wird man von der Fülle sich größtenteils widersprechender Aussagen schier erschlagen.

Glücklicherweise gibt es einen Mann, der sich für uns dieser Materie angenommen hat. Es ist Jörg Lorenz, der sich durch diverse Foren im Internet gewühlt hat und sich mit dem Phänomen „Chemtrail“ und den Gläubigen hierzu auseinandergesetzt hat. Dies kann man ihm nicht hoch genug anrechnen, hat er doch hierdurch seine geistige Gesundheit für uns riskiert (und behalten).

Im Text zum Buch heißt es über seine Intention, sich mit Chemtrails zu beschäftigen: Neben seiner Arbeit als Softwareentwickler beschäftigt sich Jörg Lorenz seit vielen Jahren mit der Aviatik und dem Wetter. Die Fotografie in diesen Bereichen ist sein Hobby, und so ist er natürlich auf bestimmte Zusammenhänge angewiesen, um an die begehrten Motive zu gelangen. Vor einigen Jahren stieß er auch darauf, dass die oben genannten Erscheinungen beispielsweise durch ‚Chemtrails‘ erklärt werden.

Jörg Lorenz rückt dem Phänomen der Chemtrails systematisch auf den Pelz. Zuerst berichtet er, worum es eigentlich geht, beleuchtet die Verschwörungstheorie in all ihren möglichen (und unmöglichen) Schattierungen, bevor er detailliert beschreibt welche verschiedenen Chemtrailarten, es geben soll. Und das sind einige: Kreuzungen, Schleifen, Kurven, Gittermuster mit und ohne Beulen oder Ausflockungen, dunkle Flugstraßen, dunkle Kondensstreifen, Farben und Kreise am Himmel, Farben am Boden und und und… Auch auf die Technik, die angeblich eingesetzt werden soll, wird eingegangen.

Natürlich gebührt auch der Metereologie ein umfangreiches Kapitel in dem Buch, genauso wie flugtechnischen Informationen. Diese baren Fakten werden den „Chemmies“, wie die Anhänger dieser Verschwörungstheorie gerne genannt werden, natürlich nicht zusagen.

Noch bizarrer wird es dann in den Kapiteln, in denen sich Jörg Lorenz den gesellschaftspolitischen Aspekten dieser Verschwörungstheorie widmet, denn es ist faszinierend, welchen Elan die Gläubigen an den Tag legen, um ihre kruden Theorien in die Öffentlichkeit zu tragen. Da werden ganze Foren betrollt ääääh, betreut, öffentliche Einrichtungen und wissenschaftliche Informationen mit Anfragen bombardiert oder Bürgerinitiativen gegründet. Dem Wahnsinn ist damit Tür und Tor geöffnet.

Besonders beleuchtet wird der Rechtsstreit, der gegen den bekannten Meteorologen Jörg Kachelmann geführt wurde. Kachelmann hatte sich nämlich bereits 2004 klar gegen die Verschwörungstheorie der Chemtrails gestellt und wurde so zur Zielscheibe der Chemmies, was eben in den vorgenannten Rechtsstreit mündete. Die detaillierte Langform, die im vorliegenden Buch vorhanden ist, sollte man sich nicht entgehen lassen.

Man sieht also, Jörg Lorenz nähert sich dem Thema in akademischer Akribie und der geneigte Leser erhält einen fundierten Einblick in die Glaubenswelten der Verschwörungstheoretiker, in ihre Organisationsstrukturen und ihre Vorgehensweisen.

Alles in allem ein hoch interessantes Buch, dessen Lektüre sich zu 100% lohnt.