Das Gleichnis vom zärtlichen Ziegenhirten Zebedäus

Uns sehet, liebe Brüder und Schwestern, da war einmal ein Ziegenhirte mit Namen Zebedäus und dieses da sei ein da und kein dort oder hier oder links unten. Nein, Zebedäus war genau da. Und dieses da war sein kleines Ziegenhirtenhäuschen am Rande der Stadt, gleich neben dem Krankenhaus.

Und Zebedäus war ein sehr bescheidener Mensch mit einem wohlgeformten großen Onkel am linken Fuß. Von nah und fern kamen die Leute und bestaunten diesen wohlgeformten großen Onkel am linken Fuß und Zebedäus war sehr glücklich darüber.

Bis eines Tages im Nachbarort ein Döner-Verkäufer auftauchte, der nicht nur am linken Fuß einen wohlgeformten großen Onkel hatte, sondern auch am rechten. Da liefen die Leute alle zum Döner-Verkäufer und bestaunten seine beiden großen Onkels und trugen sie auf ihren Schultern durch die Stadt, was für den Döner-Verkäufer allerdings nicht so schön war, weil der hing ja noch kopfüber an den Onkels dran.

Und ob dieser Schmach und Schändung grämte sich Zebedäus sehr und begann bitterlichst zu weinen und zu saufen. Er soff wie ein Loch und dann begann er noch zu koksen. Und er aß unmäßig viel, nämlich ein Kamel. Und ein Gnu. Und eine ganze Kindergartengruppe. Und die heilige Handgranate von Antiochia, auf die er Sodbrennen bekam.

Seine Freunde waren sehr besorgt um Zebedäus und beschlossen, eine Frau für ihn zu suchen. Aber keine wollte etwas mit einem Mann mit nur einem wohlgeformten großen Onkel zu tun haben. Und so berieten sich seine Freunde und meldeten ihn bei „Bauer sucht Frau“ an, wo er als zärtlicher Ziegenhirte Zebedäus angepriesen wurde.

Aber niemand wollte ihn und so lebt er heute zusammen mit Schäfer Heinrich in einer von Tine Wittler gestalteten Kate. Und dort tranken sie Unmengen von Bier und koksten vor sich hin bis sie eines Tages barfuß im Garten standen. Da sah Zebedäus, dass der Schäfer Heinrich einen wohlgeformten rechten großen Onkel hatte und so merkten sie, dass sie gemeinsam ein seltsames Paar abgaben und so zogen sie nach New York in eine Wohngemeinschaft mit Walter Matthau und Jack Lemon, wo sie für die Bühne entdeckt wurden und als Mitglieder der drei Stooges Karriere machten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s