Gehört: Viva Britannia – Wissenswertes von der Insel

Der Diplom-Psychologe Sven Rudloff lebte und arbeitete vier Jahre in Großbritannien. Seine „Insider-Erfahrungen“ verarbeitet er nun in seinem Podcast „Viva Britannia – Wissenswertes von der Insel“, in dem er sich alle zwei Wochen ein Thema vornimmt und über dieses in angenehmer Art und Weise plaudert. Hierbei handelt es sich auch nicht um die üblichen Touristenhinweise, sondern um Berichte über Land, Leute und das Leben auf der Insel in all seiner Vielfältigkeit.

Themen waren hier bereits unter anderem Pubs, Wohnen, Das Königshaus, Sport, Douglas Adams, Monty Python, Das Haus Hannover, Sherlock Holmes oder (natürlich) Tee. Einige Folgen bestreitet er auch mit Gästen bzw. in Kooperation mit anderen Podcastern, wie in etwa die Folge 36 „Spuk in Edinburgh“, die er mit Hoaxilla zusammen produzierte.

Die Folgen haben eine Länge von um die 10 Minuten bis etwa eine halbe Stunde. Also eine angenehme Hörlänge für Zwischendurch.

Die ersten 25 Folgen des Podcasts gibt es auch in Buchform, das im hoch geschätzten JMB-Verlag erschienen und zum Preis von 14,95€ erhältlich ist. Der zweite Band erscheint nun auch diese Tage und kann bereits vorbestellt werden. Die Lektüre lohnt sich jedenfalls und kann nur empfohlen werden!

Ach ja, bei allem Vertrauen in die Kernkompetenz von Sven Rudloff, aber eines glaube ich ihm beim besten Willen nicht: dass er die Cricket-Regeln verstanden hat. Das haben bisher nämlich nur zwei Menschen getan und die anderen tun nur so 😉

Also, gehet hin und abonniert den Podcast und kaufet die Bücher, denn das ist wohl getan!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s