Die schonungslose Wahrheit über die Mördermumie

Ägypten, Tal der Könige, 24. März 1921, Nachts, nach dem Abendessen, es gab Bohnen, hätte es mal besser nicht geben sollen

Professor Doktor Abronsius Denkheimer streckte sich glücklich auf seinem Feldbett aus. Heute hatte er ein noch unberührtes Grab gefunden, mit allen Beigaben und einem unversehrten Sarkophag. Während er sich in seine Decke eindrehte, malte er sich schon die begeisterten Gesichter seiner Kollegen der Preußischen Akademie der Wissenschaften aus.

Schnell schlief er tief und fest. So hörte er auch nicht die schweren Schritte im Sand, die sich auf sein Zelt zu bewegten. Eine dunkle, gesichtslose Gestalt baute sich vor seinem Bett auf und rief mit Donnerstimme: „UNGLÄUBIGER, DU HAST MEINE RUHE GESTÖRT!“

Verschlafen blinzelte Denkheimer in die Dunkelheit. „Wat? Ich hab nichts gehört… Was hätte ich den hören sollen?“ brummelte er und kuschelte sich wieder in seine Decke. „DU HAST MEINE RUHE GESTÖRT!“ insistierte die dunkle Gestalt. Da richtete sich der Professor auf und meinte genervt „Ich weiß ja nicht, wer sie sind und was sie in meinem Zelt wollen, aber ich habe nichts gehört und ich will auch nichts hören, ich will jetzt schlafen und Schluss! Wer sind sie überhaupt?“

„Ich bin Kolossus, der Hohepriester und Du hast meine Ruhe gestört!“ antwortete die Gestalt. „Ach, Kosslowski heißen sie? Das ist aber nett. Ich kannte mal einen Kosslowski in Bottrop, dat war eine dumme Sau… Hat mir immer sein Glasauge ins Bier geworfen, damit er es selber aussaufen konnte…“ sagte der Professor freudig.

Die Gestalt verdrehte die Augen, das hatte man ihm beim Jobcenter auch nicht gesagt, dass man sich mit solchen Flachpfeifen herumschlagen muss…

Währenddessen zündete Professor Denkheimer seine Öllampe mit einem Streichholz an, das er unachtsam auf den Boden fallen ließ. Neugierig beschaute er sich die Gestalt vor ihm, die komplett in Bandagen eingewickelt war. „Nein, Kosslowski sind sie nicht, das würde ich erkennen, aber sagen sie mal, gesund sehen sie auch nicht aus, was ist denn mit ihnen los?“

„Ich bin eine Mördermumie, ich bin gekommen, dich für deinen Frevel zu bestrafen“ donnerte die Mumie. „Mördermumie… Gnihihihi… Erinnert mich an meine Schwiegermutter“ lachte der Professor.

Die Mumie seufzte tief. Warum bekam immer er diese Schwachmaten? Sein Kollege drei Gräber weiter durfte immer die jungen Mädels erschrecken, die quietschten immer so schön, aber er hatte immer solche Kunden. Da schnüffelte die Mumie, was war das? Brandgeruch. UM HIMMELS WILLEN! Der alte Schussel hatte sein Streichholz auf seine Bandagen geworfen und jetzt brannten die Bandagen des rechten Fußes der Mumie.

Diese führte einen kleinen Veitstanz auf, um das Feuer auszutreten, während der Professor sie neugierig beobachtete und zahlreiche „Oh jemine!“ Und „Au Backe!“ Und „Ouhaueraha!“ beisteuerte.

Als der Brand gelöscht war, reichte es der Mumie und sie packte den Professor am Schlafittchen: „HÖMMA DU FLACHPFEIFE! Ich komm hier her und will dich erschrecken und du zündest mich an? Was stimmt nicht mit dir? Weißt Du was? Erschreck dich selber, du Zausel! Mich kannste mal kreuzweise! Ich geh wieder in meine Gruft und wehe ihr geht mir nochmal aufn Zeiger von wegen Ausgrabung, DANN GIBT’S ABER WIRKLICH KASALLA HIER! ICH MACH MICH DOCH NICHT ZUM HORST FÜR DICH!“

Damit schubste er den Professor auf sein Feldbett und stapfte heftig vor sich hin grummelnd in Richtung seiner Grabkammer davon.

Der Professor schüttelte konsterniert den Kopf: „Also wirklich, Manieren sind das hier in diesem Ägypten… Das gibt’s doch gar nicht… regt sich hier so auf! Und sowas will Hohepriester sein. Skan – da – lös!“

Als die Mumie ihre Grabkammertür zuschlug erschrak der Professor noch einmal heftig. Naja, vielleicht würde er ja Morgen doch wo anders graben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s