Migränepiercings und die Bunte – Ein Nachtrag

Bei uns in Franken würde man sagen: Des gibbts fei nedd… Des koooos duch gor niä geijb…

Für alle Nicht-Franken: Das gibt’s doch nicht, das kann es doch gar nicht geben.

Ich habe euch ja gerade von den Heldentaten des BUNTE-Löschbataillons erzählt und dann guck ich so… und dann seh ich so… Dass sich die BUNTE ja bereits am 26. Februar 2016 mit dem Thema beschäftigt hat. Und was steht in dem Artikel? Guckst Du hier: Ein solches Piercing soll genau wie eine Akupunkturanwendung funktionieren, erklärt das britische Newsportal Metro. Einer dieser Akupunkturpunkte befindet sich im Ohrknorpel, wo der Kopfschmerz gelindert wird. Allerdings fehlen bis heute wissenschaftliche Beweise, ob das Piercing und die verschwindenden Kopfschmerzen wirklich in Verbindung stehen. Es gibt keine Ärzte, die von Fällen berichten, in denen der Körperschmuck geholfen hat. Nur einzelne Personen sprachen bislang von einer dieser Wunderheilungen.

Vielleicht hätte man vor der Veröffentlichung des neuen Artikels wenigstens im eigenen Archiv mal nachschauen können…

Übrigens, was ich gerade sehe: der Artikel von 2016 wurde gerade vom Netz genommen:

Wie gut, dass ich ihn als PDF gespeichert habe 😉

 

 

http://www.bunte.de/lifestyle/gesundheit-medizin/schmerzen/kopfschmerzen/keine-migraene-mehr-der-beste-trick-gegen-kopfschmerzen-246561.%E2%80%A6

Bildnachweis: Von Tim Green from Bradford – facepalm, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37859921

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s