Wie in einem Wiener Krankenhaus Liebe für 95.000€ gedeiht

Erinnert ihr euch noch, als das Berliner Ensemble für viel Geld Geister hat austreiben lassen? Da musste ich mich ein bisschen aufregen, vor allem weil ja andere Kultureinrichtungen in Berlin das Geld, das hier zum Fenster rausgeworfen wurde gut hätten gebrauchen können.

Aber wie es immer so ist im Leben, es gibt immer jemanden der auch noch den größten Blödsinn toppt. Und diesmal ist es der Krankenanstaltenverbund (KAV) im schönen Wien. Der möchte nämlich ein neues Krankenhaus Nord bauen und hat da nicht so viel Glück damit. Böse Zungen vergleichen das Projekt schon mit dem Berliner Flughafen, aber das ist dann doch ein bisschen hart finde ich.

Nun, sei es wie es will. Anstatt sich auf die 8.000 Baufehler zu konzentrieren, beschäftigt man sich in Wien mit ganz großem Blödsinn. Wie der ORF (1) mit Verweis auf die Kronen-Zeitung (2) berichtet wurde nämlich ein Bewusstseinsforscher damit beauftragt, um das Spital einen Energie-Schutzring zu ziehen. Jep. Bewusstseinsforscher. Energie-Schutzring. Um ein Krankenhaus.

Aber warum ein Geschrei deswegen veranstalten? Das hat doch nur 95.000 Euro gekostet. Und was sind 95.000 Euro bei einem Gesamtauftragsvolumen von 1,6 Milliarden Euro? Das sind doch Peanuts!

Was genau der ehemalige Autohändler und NLP-Trainer so getrieben hat beschreibt die Kronen Zeitung so: ‚Anhebung der Schwingung des Grundstücks auf das höchstmögliche Niveau‘, dazu eine ‚Einbettung des Gebäudes in den natürlichen Umgebungsplan von Mutter Erde‘ und eine ‚Verlegung eines Schutzrings, der verhindert, dass negative Energien des Umfelds Einfluss auf das Haus und die Menschen nehmen‘: In einem dünnen Leistungsprotokoll beschreibt der ‚Bewusstseins-Forscher‘ Christoph F. seine drei Monate dauernde Tätigkeit im Krankenhaus Nord in Wien-Florisdorf. In der Einleitung dieses Papiers stellt der Coach (nicht wirklich überraschend) fest: ‚Uns ist aufgefallen, dass die Voraussetzungen, unter denen das Projekt hier gestartet wurde, alles andere als optimal waren.

Für diese Analyse sowie für die ‚energetische Reinigung des Grundstücks‘ und sein Bemühen, ‚äußere Einflüsse am Höchstmöglichen auszurichten‘ (Zitat), erhielt der Unternehmensberater im Jänner immerhin 95.000 Euro Steuergeld. Dafür wissen jetzt die Spitalschefs alles über die ‚Transformation der Intention des Grundstücks und seine neue Definition: ‚Die Liebe mögen wachsen und gedeihen.‘ (3)

Der Esoteriker reichte über sein Tun zwei je sechs Seiten lange Berichte ein. Aber zu teuer war es nicht, wie eine Sprecherin verlautbaren ließ, immerhin gab es ja auch „Coachings für das Führungspersonal“.

Wie Der Standard mittlerweile berichtet wurde die zuständige Projektleiterin mit sofortiger Wirkung von ihrer Aufgabe abgezogen. Weiters soll eine Sachverhaltsdarstellung zur Prüfung an die Staatsanwaltschaft gehen. (4) ‚Das ist keine Anzeige, denn es besteht derzeit kein Verdacht auf einen strafrechtlich relevanten Tatbestand‘, betonte Wetzlinger. Es handle sich um eine vorbeugende Maßnahme, die der Transparenz und Aufklärung diene. Zudem werde ein Disziplinarverfahren gegen die Programmleiterin angestrengt. In diesem Verfahren könne die Mitarbeiterin auch ihre Sicht der Dinge einbringen, so der KAV-Direktor.

Ein besonderes „Gschmäckle“ hat die ganze Sache auch deswegen, weil Aufträge bis 100.000 Euro ohne Ausschreibung vergeben werden können. Die Rechnung belief sich auf 95.000 Euro. Besonders unschön ist natürlich auch, dass der Neubau des Spitals auch mit erheblichen Kürzungen des Personalschlüssels einhergeht.

Wie die Faust aufs Auge passt jedenfalls der Esoteriker zu dieser ganzen Sache, der heißt mit Nachnamen nämlich Fasching.

 

 

 

(1) http://wien.orf.at/news/stories/2901277/
(2) Ja, ich weiß natürlich, dass die Kronen Zeitung gerne mit der BILD verglichen wird, aber was soll ich machen, wenn die das aufgedeckt haben?
(3) http://www.krone.at/1665893
(4) https://derstandard.at/2000076199184/Krankenhaus-Wien-Nord-95-000-Euro-fuer-energetischen-Schutzring
(5) https://diepresse.com/home/panorama/wien/5389201/Spital-Nord_Energetische-Reinigung-fuer-Krankenhaus-Nord_

 

Advertisements